Noch kein
Presse-Konto?

Wenn Sie unseren Presse-Service bisher noch nicht genutzt haben dann erstellen Sie doch bitte rasch Ihr persönliches Konto. Sie werden sehen - es lohnt sich!

Neues Konto erstellen

Anmelden

automatische Anmeldung

Pressemeldung vom 06.11.2018

50.000er Marke am Resterkogel bereits geknackt

Anbei finden Sie die offizielle Presseaussendung zum Download sowie eine Auswahl an Bildern.

Pressetext

Wintersportler am Resterkogel haben bereits mehr als 50.000 Fahrten am Resterkogel absolviert

50.000er Marke am Resterkogel bereits geknackt

Seit Saisonstart am 13. Oktober bis einschließlich 4. November haben die Wintersportler, insbesondere die Trainingsteams bereits mehr als 50.000 Fahrten am Resterkogel absolviert. Dies sind beachtliche 20 Prozent mehr als im gesamten Vorsaisonbetrieb bis 30. November des Winters 2014, wo zum ersten Mal konservierter Altschnee aufgebracht wurde.

Der Österreichische Skiverband mit seinen Weltcup- und Nachwuchsmannschaften hat dabei als Partner der ersten Stunde intensiv die Trainingsmöglichkeiten genutzt. Die Bergbahn Kitzbühel freut sich, dass zusätzlich nicht nur viele nationale und internationale Nachwuchsteams, sei es von den Skiclubs aus benachbarten Orten, über die Landesverbände Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Großbritannien, Slowenien, Kroatien und den Niederlanden ihr Trainingsprogramm am Resterkogel absolvierten, sondern der Deutsche Skiverband als überaus starker Leistungspartner die Kitzbüheler Trainingsmöglichkeiten nutzt und KitzSki den DSV mit seinen Weltcup- und Nachwuchsteams als Trainingspartner überzeugen konnte.

Wolfgang Maier, Sportvorstand Deutscher Skiverband: „Die Zusammenarbeit mit KitzSki stellt für unsere Teams einen großen Mehrwert dar. Gerade in der aktuell schneearmen Zeit, haben unserer Aktiven am Resterkogel von den hervorragenden Trainingsbedingungen profitiert und sich optimal auf die bevorstehenden Weltcup-Rennen in Levi/Finnland vorbereiten können. Darüber hinaus freuen wir uns sehr über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen der Kitzbüheler Bergbahnen.“

Josef Burger, Vorstand der Bergbahn Kitzbühel, fasst zusammen: „Partnertreue zum Österreichischen Skiverband zum einen, Erweiterung der Partnerschaft zum Deutschen Skiverband zum anderen und Pflege der Nachwuchsförderung sind uns ein Herzensanliegen und Grundlage für den erfreulichen Erfolg des frühzeitigen Trainingsangebots.“

Weitere Pressemeldungen

Auswahl nach

  • Neueste
  • Kategorie
Wir suchen für Sieim weltbesten Skigebiet